1985 | Anthroposophie in Deutschland im Zeichen des Zweifels

Anthroposophie in Deutschland im Zeichen des Zweifels. Der Generalsekretär der Anthroposophischen Gesellschaft Deutschland über das geteilte Land und die geteilte Seele der Deutschen. Bei der Generalversammlung der Anthroposophischen Gesellschaft am 31. März 1985 kamen auch einige andere Themen zur Sprache, unter anderem die bereits erwähnte Ausgliederung des Philosophisch-Anthroposophischen Verlages, genauer…

weiterlesen

1985 | Monologische Tendenzen einer dialogischen Gesellschaft

Manfred Schmidt-Brabant

Dass monologische Tendenzen in der dialogischen Gesellschaft, die sich die Anthroposophische nannte, vorhanden waren, ist nichts Neues. Davon zeugte auch die Generalversammlung 1985, die am Palmsonntag, dem 31. März stattfand. Über sie wurde in einigen Folgen des Nachrichtenblattes berichtet[1], in stark geraffter und zensierter Form. Von einer offenbar regen Debatte vor…

weiterlesen