Klassiker der Anthroposophieforschung endlich wieder lieferbar

Meditationsphilosophie

+-*Zwei Klassiker der Anthroposophieforschung sind auf vielfachen Wunsch nach langer Zeit endlich wieder lieferbar: Lorenzo Ravagli: Das Evangelium der Bewußtseins-Seele Vor hundertzwanzig Jahren schrieb Rudolf Steiner ein Buch, das eine Anleitung zum selbständigen Denken ist: »Die Philosophie der Freiheit«. Mit dieser Anleitung befasst sich die vorliegende Schrift, denn der Verfasser ist der Überzeugung, dass die Continue Reading →

Der esoterische Schulungsweg in »Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?«

William Blake, Pieta

+-*Umgrenzung der Fragestellung In Rudolf Steiners Buch »Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?« haben wir es mit der ersten öffentlichen, ausführlichen Darstellung des esoterischen Schulungsweges der Anthroposophie nach der Jahrhundertwende zu tun. Das Buch erschien zunächst ab Juli 1904 in der Zeitschrift »Lucifer-Gnosis« als eine Folge von Aufsätzen. Die Veröffentlichung der Aufsatzfolge war im Continue Reading →

Der esoterische Schulungsweg der Anthroposophie im Frühwerk Rudolf Steiners – II

1893-PhdF

+-*Der esoterische Schulungsweg der Anthroposophie in der »Philosophie der Freiheit« In der »Philosophie der Freiheit« beginnen sich die Keime, die in den Goetheschriften gelegt wurden, zu entfalten. In ihr tritt die Seele aus dem Geist hervor und deswegen stellen sich in ihr die Entstehung der Wirklichkeit und die Erkenntnis in vier Stufen dar, die den Continue Reading →

Anrufung der Toten, Aufruf an die Lebenden. Die Generalversammlung des Jahres 1968

Wiederkehr der Mahatmas? Koot Hoomi auf einer theosophischen Darstellung.

+-*Durch seinen Brief an den Vorstand vom 30. Januar 1968, in dem Witzenmann mitteilte, er könne »vorläufig« nicht mehr an dessen »Beschlüssen mitwirken und für diese keine Mitverantwortung« mehr »übernehmen«, hatte er sich eigentlich bereits aus diesem Gremium verabschiedet. Um so erstaunlicher ist es, dass es bis zum März 1974, also volle sechs Jahre, dauerte, Continue Reading →

Der esoterische Schulungsweg der Anthroposophie im Frühwerk Rudolf Steiners – I

Grundlinien_1886_Titel

+-*1. Der esoterische Schulungsweg in den Goetheschriften Im Herbst 1907 verfaßte Rudolf Steiner, während eines Aufenthaltes im Elsass, für Edouard Schuré biographische Skizzen, die für das Verständnis seines literarisch-philosophischen Frühwerks von grundlegender Bedeutung sind. Diese biographischen Skizzen sind unter dem Titel Dokumente von Barr in der Gesamtausgabe (GA 262) zugänglich. In diesen Dokumenten finden sich Continue Reading →

Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? Ein Überblick – II

Traditionelle indische Darstellung des Menschen mit seinen Lotosblumen

+-*(III.) Praktische Gesichtspunkte (Aufsatz 6) Nach diesem Aufschwung in die höchsten Hallen des Einweihungstempels, der die Umrisse des ganzen Entwicklungsweges skizziert hat und der Rückkehr in die diesseitige Welt durch die drei symbolischen Handlungen, wendet sich Steiner im sechsten Aufsatz (»Luzifer-Gnosis«, Heft 18, S. 161-166) wieder der Alltagsseele zu und trägt eine Reihe »praktischer« Gesichtspunkte Continue Reading →

»Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?« – Ein Überblick – I

Johann Georg Richter, Theosophia Practica

+-*Steiner beschrieb den anthroposophischen (rosenkreuzerischen) Schulungsweg ausführlich in einer Folge von 16 Aufsätzen, die zwischen Juni 1904 und September 1905 erschienen. Im folgenden wird auf diese erste Ausgabe Bezug genommen.(Leser, die an der Erstausgabe interessiert sind, finden hier ein PDF zum Download). Bereits die »Mystik im Aufgang …« 1901 und das »Christentum als mystische Tatsache Continue Reading →

Der Pfad der Schülerschaft IV – Der zukünftige Fortschritt der Menschheit

Annie Besant im Ornat des 33° des schottischen Freimaurerordens »Le Droit Humain«.

+-*Brüder, – die Aufgabe, die heute vor uns liegt, ist keineswegs leicht. Bisher habe ich euch den Fortschritt des Einzelnen geschildert. Ich habe versucht, euch zu zeigen, wie ein Mensch, wenn er entschlossen ist, seine Zukunft selbst zu bestimmen, sich Schritt für Schritt aus dem weltlichen Leben zum Leben des Schülers erheben kann, wie er Continue Reading →

Ein verzerrtes Bild

osterrieder_cover

+-*Anmerkungen zu einer Rezension des Buches von Markus Osterrieder über den ersten Weltkrieg. In der Dezember-Nummer 2014 von Info3 setzt sich Ansgar Martins kritisch mit dem Buch von Markus Osterrieder: »Welt im Umbruch. Nationalitätenfrage, Ordnungspläne und Rudolf Steiners Haltung im Ersten Weltkrieg. Stuttgart 2014: Verlag Freies Geistesleben« (1722 Seiten) auseinander. Im einführenden Text heißt es, das Buch Continue Reading →

Der Pfad der Schülerschaft III – Der Prüfungspfad. Die vier Initiationen

Olcott, Besant, Leadbeater, Adyar 1905

+-*Vorbemerkung: Besant greift in diesem Vortrag den Weg des Jnana-Yoga, des Yogas der Erkenntnis, mit seinen vier »Sadhana Chatushtayas« – den »vier Mitteln der Erlösung« auf, nachdem sie im vorhergehenden Vortrag den Karma-Yoga der Vorbereitungsstufe zugeordnet hat. Diese Mittel der Erlösung sind die folgenden: Viveka, die Unterscheidung zwischen Realem und Unrealem; Vairagya, Gleichgültigkeit gegenüber den Continue Reading →