Das Johannes-Evangelium als Einweihungsurkunde – 1906 (5)

Leider stehen dem Unterfangen, die Entwicklung bestimmter ideeller Motive im Vortragswerk Rudolf Steiners im Jahr 1906 zu verfolgen, unausräumbare Hindernisse im Weg. Diese ergeben sich aus der Beschaffenheit des Quellenmaterials. Professionell mitstenographierte und nicht redaktionell aufbereitete (bearbeitete, beschönigte) Vorträge Steiners weisen im Druck je nach Sprechdauer (1 ½ bis 2…

weiterlesen

Heilige und profane Zeit – oder warum Jesus jedes Jahr von neuem geboren wird

»Man sagt, die Zeit sei gekommen, um eine gewisse positive historische Kritik ins Werk zu setzen … Was uns hier aber interessiert, ist eine unbestreitbare spirituelle Tatsache: die Art und Weise, wie das Heilige Buch von der spirituellen Elite des Islam seit 14. Jahrhunderten gelesen und gelebt wurde. Und wenn…

weiterlesen

Esoterik des Islam – IV – Heilige Geschichte und Metageschichte

Der Begriff der heiligen Geschichte wird hier für Vorstellungen verwendet, die mit der Idee des Zyklus der Prophetie und der Initiation zusammenhängen. Es handelt sich nicht um eine Geschichte, die auf äußeren Beobachtungen, auf der Chronik oder Kritik empirischer Tatsachen beruht, sondern um eine Geschichte, die ihren Inhalt aus einer…

weiterlesen