Die Schlüsselrolle Italiens

Die Schlüsselrolle Italiens

Der erste Lockdown der freien Welt wurde in der Lombardei angeordnet. Das Land kopierte eine Politik, die vorher nur in China praktiziert worden war. Verantwortlich für die Anordnung war der italienische Gesundheitsminister Roberto Speranza. Michael P. Senger weist auf die Schlüsselrolle Italiens bei der Implementierung einer totalitären Gesundheitspolitik hin. Gastbeitrag…

weiterlesen

Wem dient »One Health«?

Im ersten Teil seines Gastbeitrags zeichnete Freddie Ponton die Geschichte des One Health-Konzepts nach und benannte die an seiner Entwicklung beteiligten, supranationalen Organisationen. Im hier folgenden zweiten Teil setzt er sich mit den Narrativen auseinander, die zu seiner Rechtfertigung vorgetragen werden. Was hat Biodiversität mit Biosicherheit zu tun und beides…

weiterlesen

»One Health« – eine totalitäre Vision?

One Health, ein von der Weltgesundheitsorganisation propagiertes »ganzheitliches« Konzept, zielt darauf ab, die Gesundheit von Menschen, Tieren und Ökosystemen auf dem gesamten Planeten »nachhaltig« ins Gleichgewicht zu bringen und zu optimieren. In seinem Gastbeitrag »One Health« – eine totalitäre Vision?, untersucht Freddie Ponton, ob und inwiefern diese Vermutung zutrifft. Die…

weiterlesen

Kommt endlich zur Vernunft!

Rund 80 Professoren wenden sich angesichts der bevorstehenden Impfpflicht-Debatte an den Bundestag. Kommt endlich zur Vernunft! ist die Quintessenz ihres Aufrufs. Die Professoren weisen darauf hin, dass die angestrebte Impfpflicht verfassungswidrig ist. Sie widerspricht dem grundgesetzlich geschützten Selbstbestimmungsrecht, d.h. der Kernidee der Freiheit, auf der die gesamte Verfassung der Bundesrepublik…

weiterlesen

Der Verfassungsgerichtshof stellt Fragen

Der Verfassungsgerichtshof stellt Fragen

Ein österreichischer Verfassungsrichter scheint in das Lager der Querdenker übergelaufen zu sein. Kurz nach der Verabschiedung der allgemeinen Impfpflicht durch das österreichische Parlament am 20. Januar 2022 ergeht ein Schreiben des Richters Andreas Hauer an den Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein mit einem Katalog von Fragen zum politischen Framing und Management der…

weiterlesen

Geheimniskrämerei und Nachlässigkeit

Im englischen Sprachraum finden derzeit hitzige Debatten über Geheimniskrämerei und Nachlässigkeit im Gesundheitswesen und der Pharmaindustrie statt. Drei Chefredakteure des British Medical Journal haben am 19. Januar 2022 in einem gemeinsamen Editorial die Geheimniskrämerei der Pharma-Industrie und die sträfliche Nachlässigkeit der Gesundheitsbehörden beim Umgang mit den Covid-Impfungen angeprangert.[1] Peter Doshi,…

weiterlesen

Menschenrechte und Impfzwang

Menschenrechte und Impfzwang

Menschenrechte und Impfzwang sind nicht miteinander vereinbar. Jeder, der das Gegenteil behauptet, untergräbt medizinethische Standards, die seit mehr als einem halben Jahrhundert in freiheitlich-demokratischen Rechtsstaaten anerkannt sind. Die UNESCO und der Europarat haben 2005 bzw. 2021 Erklärungen abgegeben, die sich gegen medizinische Zwangsbehandlungen und die Diskriminierung von Menschen im medizinischen…

weiterlesen

Rassentrennung und Impfapartheid – eine unheimliche Parallele

Rassentrennung und Impfapartheid

Jeffrey A. Tucker untersucht in seinem Gastbeitrag die unheimliche Parallele zwischen Rassentrennung und Impfapartheid. Es gibt Zeiten in der amerikanischen Geschichte, in denen ein durch angebliche Wissenschaft begründeter Wahn alle anderen Überlegungen verdrängt. Werte wie Gleichheit, Demokratie und Freiheit weichen einer neuen Theorie der Gesellschaft, von der behauptet wird, sie…

weiterlesen

Fundierte Strategiekritik

Fundierte Strategiekritik

Die Covid19-Versammlung, eine Bürgerrechtsorganisation, die sich gegen die massiven Freiheitseinschränkungen in Großbritannien zur Wehr setzt, erhebt in einem offenen Brief schwere Vorwürfe gegen die Regierung des Vereinigten Königreichs. Unterzeichnet wurde der Brief bisher von 133 Ärzten, Krankenschwestern, Sanitätern und Hebammen. Der Brief enthält eine fundierte Strategiekritik, die auch auf Deutschland…

weiterlesen

Der medizinische Wohlfahrtsstaat des Nationalsozialismus

»Der medizinische Wohlfahrtsstaat des Nationalsozialismus« ist ein Vortrag, den David Gordon im Jahr 2006 bei einer Konferenz in Foster City, Kalifornien hielt. Die von Lew.Rockwell.com veranstaltete Konferenz war dem Thema Health and Wealth (Gesundheit und Wohlstand) gewidmet.[1] Das Fundstück ist heute noch aktueller als damals. Er erscheint hier mit freundlicher…

weiterlesen