Die wahren Gotteskrieger oder: Wer hat dem Kreuze Rosen zugesellt?

»Auf die Frage nach der Bedeutung der Zusammenkunft zwölf hoher Gottesfreunde mit dem schon hochbetagten Gottesfreund vom Oberland zur Osterzeit des Jahres 1380 soll Rudolf Steiner geantwortet haben: Da haben Sie den Übergang zum Rosenkreuzertum. Es handelt sich um dasselbe, worauf Goethe in seinem Gedicht ›Die Geheimnisse‹ hingedeutet hat. Seither…

weiterlesen

Allegorie und Symbol, Begriff und Imagination, Hermetik und Gral

In seinem Werk über den iranischen Islam beschäftigt sich Corbin unter anderem mit der Frage, was die Esoterik als Theorie von der esoterischen Erfahrung unterscheidet. Während erstere in begrifflicher Form lehrhaft zum Ausdruck gebracht werden kann, kommt es bei letzterer darauf an, die Lehre zum Ereignis und Erlebnis umzuwandeln. Das…

weiterlesen