Das Weihnachtsfest – ein ewiges Symbol

Weihnachten orthodox

In einem Satz verdichtet Rudolf Steiner am 17. Dezember 1906 in Berlin den Gang der Menschheitsentwicklung: »Vom Lichte durch die Finsternis zum Lichte«. Das Weihnachtsfest, so erzählt er, sei ein uraltes Fest, das schon lange vor der Ära des Christentums in allen Mysterien gefeiert wurde. Es ist ein ewiges Symbol.…

weiterlesen

1985 | Monologische Tendenzen einer dialogischen Gesellschaft

Manfred Schmidt-Brabant

Dass monologische Tendenzen in der dialogischen Gesellschaft, die sich die Anthroposophische nannte, vorhanden waren, ist nichts Neues. Davon zeugte auch die Generalversammlung 1985, die am Palmsonntag, dem 31. März stattfand. Über sie wurde in einigen Folgen des Nachrichtenblattes berichtet[1], in stark geraffter und zensierter Form. Von einer offenbar regen Debatte vor…

weiterlesen