Die Erzählung vom Vogel

Diese Erzählung stellt die zweite in einer Trilogie imaginativer Novellen Avicennas dar. Während die erste über »den Lebenden, den Sohn des Wachenden« von der Einladung berichtet, die ihm durch einen Engel zuteil wurde, sich in den Orient aufzumachen, schildert die vorliegende Erzählung, wie die im Okzident der diesseitigen Welt gefangene…

weiterlesen

Avicennas Erzählung »Der Lebende, der Sohn des Wachenden« – ein Kommentar

Henry Corbin kommentierte in seinem Buch »Avicenne et le récit visionnaire« die Erzählung Avicennas, die den ersten Teil einer Trilogie bildet. Hier folgt eine Übersetzung seines Kommentars in Auszügen. [Anmerkungen bzw. Ergänzungen des Übersetzers in eckigen Klammern]. Die Erzählung Avicennas will auf den Orient im wahren Sinn des Wortes hinweisen…

weiterlesen

Der Lebende, der Sohn des Wachenden

Eine imaginative Erzählung Avicennas (ca. 980-1037). Die Erzählung schildert die Einweihung in den Orient – in die Welt der reinen Formen, der Formen des Lichtes, in die Welt der Engel – im Unterschied zum Okzident der irdischen Welt und dem äußersten Okzident des reinen Stoffes. In ihr erscheint der Engel…

weiterlesen