1986 | Tschernobyl aus anthroposophischer Sicht (2)

Auch der Elementarteilchenphysiker Bodo Hamprecht (1940-2005), Professor für theoretische Physik an der Freien Universität Berlin, unternahm 1986 den Versuch, Tschernobyl aus anthropsophischer Sicht zu interpretieren. Er bemühte sich, das Wesen der Radioaktivität begrifflich zu fassen und sie in den Zusammenhang der Lebensprozesse und der Bewusstseinsentwicklung zu stellen. Seine voraussetzungsreichen Ausführungen[1]…

weiterlesen

Querelen um Steiner Studies setzen sich fort

Die Querelen um die Steiner Studies, ein Zeitschriften-Projekt Christian Clements, fanden am 27. Januar 2020 in der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft ihre Fortsetzung. Die Leitung des Goetheanum lud zu einer »mehrstündigen Aussprache« zum Thema »Anthroposophie und Wissenschaft« ein, an der die Kulturwissenschaftlerin Angelika Sandtmann als Vertreterin des Arbeitskollegiums der Anthroposophischen…

weiterlesen