1985 | Monologische Tendenzen einer dialogischen Gesellschaft

Manfred Schmidt-Brabant

Dass monologische Tendenzen in der dialogischen Gesellschaft, die sich die Anthroposophische nannte, vorhanden waren, ist nichts Neues. Davon zeugte auch die Generalversammlung 1985, die am Palmsonntag, dem 31. März stattfand. Über sie wurde in einigen Folgen des Nachrichtenblattes berichtet[1], in stark geraffter und zensierter Form. Von einer offenbar regen Debatte vor…

weiterlesen

Abrahamitische Kultur – die Kultur, von der alles Heutige ausgegangen ist

Abraham und Melchisedek

Abraham ist eine der zentralen Figuren in der Geschichte des frühen Judentums. Die vergleichende Religionsforschung spricht jedoch auch von den drei abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam. Abraham ist nicht nur der Gründungsvater der jüdischen, sondern auch der beiden anderen monotheistischen Religionen. Auch Rudolf Steiner hat sich aus esoterischer Sicht…

weiterlesen