Nie wieder ist jetzt überall

In ihrer Dokumentation »Nie wieder ist jetzt überall« setzt sich die Holocaust-Überlebende Vera Sharav mit den Verbrechen gegen die Menschheit auseinander, die in den vergangenen drei Jahren im Namen der öffentlichen Gesundheit begangen wurden. Faye Lederman von Childrens Health Defense hat sich die Dokumentation angesehen. Nie wieder ist jetzt von…

weiterlesen

Der Corona-Staat

»Corona hat ans Tageslicht gebracht, wie fragil unser Rechtsstaat ist. Ein Virus genügt, um bei Politikern totalitäre Allmachtsphantasien freizusetzen.« Das sind zwei Sätze aus der Einleitung des brillanten und zutiefst erschütternden Buches »Corona-Staat« von Alexander Christ. Der Autor ist Rechtsanwalt in Berlin und setzt sich seit Jahrzehnten für Freiheit, Grundrechte…

weiterlesen

Über den Zerfall der Zivilisation

In ihrem Gastbeitrag spricht die französische Psychologin und Philosophin Ariane Bilheran über den Zerfall der Zivilisation. Die Autorin von Psychopathologie der Paranoia hält es für entscheidend, das Böse zu erkennen und zu benennen, denn nur wenn wir die »wahnhafte Illusion« durchschauen, mit der sich der Totalitarismus rechtfertigt, können wir ihn…

weiterlesen

Die fünf Schritte zur Entmenschlichung

Fünf Schritte zur Entmenschlichung

Wer die Gegenwart verstehen will, sollte Hannah Arendts Klassiker über den Totalitarismus lesen. Der Präsident und Rektor der von Papst Johannes Paul II gegründeten Katholischen Universität ITI in Österreich, Christiaan W.J.M. Alting von Gesau, hat es getan. Das Ergebnis ist sein Essay über den Totalitarismus und die fünf Schritte zur…

weiterlesen

Der Winter naht

Zur Zeit des kalten Krieges wurde die Menschheit von der Horrorvorstellung eines nuklearen Winters heimgesucht, der Abkühlung der Erdtemperatur aufgrund eines Atomkrieges. Nicht nur würden Millionen von Menschen der entfesselten Zerstörungskraft der nuklearen Sprengköpfe zum Opfer fallen, die wenigen Überlebenden müssten sich auch mit dem totalen Zusammenbruch der Zivilisation, den…

weiterlesen

Die Goldstein-Fragmente – Unwissenheit ist Stärke

Die Goldstein-Fragmente wurden von Eric Arthur Blair entdeckt und im Jahr 1949 veröffentlicht. Erhalten sind nur zwei Kapitel des berüchtigten Buches »Theorie und Praxis des oligarchischen Kollektivismus«, das der Partei-Renegat und Erzketzer verfasste. Das erste Kapitel trägt die Überschrift »Unwissenheit ist Stärke«. Neu übersetzt von Lorenzo Ravagli. Unwissenheit ist Stärke…

weiterlesen