Amerikanische Diplomatie als Tragödie

Laut dem Finanzanalysten und Wirtschaftswissenschaftler Michael Hudson verhält sich Amerika in der gegenwärtigen Krise wie der Held einer griechischen Tragödie, der sich durch seine eigene Hybris zugrunde richtet. Die einstmals »einzige Supermacht« treibt durch den Versuch, ihre Rivalen auszuschalten, den von ihr angeführten Block der »freien Welt« in den wirtschaftlichen…

weiterlesen

Die Aufgabe Europas

Aufgabe Europas

Dirk Pohlmann analysiert in seinem Gastbeitrag den historisch-politischen Kontext des Ukrainekrieges und erinnert an die eigentliche Aufgabe Europas. Es gibt wieder Krieg in Europa. Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg auf Jugoslawien, mit dem eine US-Regierung unter Nutzung der NATO die letzten Reste des Sozialismus und der Blockfreiheit in Europa beseitigte, um einen…

weiterlesen

Schachbrett Eurasien

Schachbrett Eurasien

Wer die gegenwärtige Eskalation des Ukrainekonfliktes verstehen will, sollte sich mit Zbigniew Brzezińskis Buch The Grand Chessboard beschäftigen. Das Buch erschien 1997 unter dem deutschen Titel Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft. Das englische Original formulierte den Untertitel präziser: American Primary and It’s Geostrategic Imperatives. Er stellte klar, dass…

weiterlesen